Dollbergen, 3. Oktober 2017 –

Die traditionelle Feierstunde an der Friedenseiche im Uetzer Ortsteil Dollbergen zum Tag der Deutschen Einheit in Dollbergen stand am gestrigen Dienstag, 3. Oktober 2017, unter dem Thema „Wo stehen wir jetzt und was können wir in Deutschland in 10 Jahren erreichen?“.

Die beiden Redner, der Vorsitzende der örtlichen CDU Dirk Rentz und der Ehrengast Dr. Hans-Joachim Deneke-Jöhrens, zeigten in ihren Beiträgen auf, welche „Megatrends“ wie beispielsweise Globalisierung, Neue Mobilität oder Sicherheit heute und in Zukunft das gesellschaftliche, wirtschaftliche und kulturelle Leben bestimmen und weiter verändern werden. Dabei erinnerte der Landtagsabgeordenete Deneke-Jöhrens daran, wie Deutschland seine Probleme am Ende des Ersten und Zweiten Weltkriegs und vor 27 Jahren bei der Gestaltung der Deutschen Einheit bewältigt habe. Er machte Mut, die aktuellen Herausforderungen beherzt optimistisch und nötigenfalls die Gesetze anzupassen. Deutschland sei stark, wenn es in Einheit in Europa handle. Extremisten von links und von rechts erteilte er eine Absage, weil sie keine Lösungen für Probleme böten.